Sonntag, 29. März 2015

Als ich meine Eltern verließ - Michel Rostein



Als ich meine Eltern verließ - Michel Rostein

Genre: Roman
Verlag: btb-Verlag
Seitenanzahl: 160 Seiten
Fassung: Taschenbuch
Preis: 8,99 Euro [D] 

Kann man über den Verlust eines Menschen zuversichtlich, ja heiter erzählen? Michel Rostain gelingt es, indem er den verstorbenen Sohn Lion die Trauerarbeit der Eltern liebevoll kommentieren lässt. Als der Vater auf dem Weg in die Wäscherei sich nicht vom Geruch der Bettwäsche seines Sohnes trennen kann, stellt Lion lakonisch fest: »Papa, sie stinkt. Ich habe sie seit Monaten nicht gewaschen.« Dann stolpert der Vater über rätselhafte SMS und Notizen in Lions Schulheften und glaubt, darin Zeichen zu erkennen. Die Trauerarbeit wird zu einem Puzzle aus unglaublichen Zufällen und Fügungen, und ganz allmählich, in kleinen Schritten und großen Wundern, gelingt es seinen Eltern, die Freude an einem Leben, in dem es Lion einmal gab, wiederzufinden.  


Zuerst möchte ich etwas zu der Aufmachung sagen. Das Cover ist meiner Meinung nach wunderschön. Und passt sehr gut zu der Geschichte. Auch die Kapitel waren gut zu lesen, da sie nicht allzu lang waren. Die Geschichte fand ich besonders, es wird hier nämlich aus der Perspektive des verstorbenen Mannes erzählt. Dieser kommentiert das Handeln der Eltern nach seinem Tod und dadurch kommen trotz der traurigen Stimmung die in dem Buch herrscht immer wieder lustige Szenen zustande. Zum Beispiel als der Vater auf dem Weg in die Wäscherei sich nicht vom Geruch der Bettwäsche seines Sohnes trennen kann, stellt Lion lakonisch fest: »Papa, sie stinkt. Ich habe sie seit Monaten nicht gewaschen.«
Zu Lions Charakter kann ich nicht viel sagen, was mir jedoch auffiel war, dass er sich in seine Eltern nicht reinversetzen konnte, im Gegenteil, er verspottete sie manchmal sogar. Dies hat mir nicht gefallen, da ich es überhaupt nicht nachvollziehen konnte. 
Das Buch hatte von Anfang an eine sehr drückende Stimmung und hat mir nicht gerade gute Laune gemacht, ich würde es nur Menschen empfehlen, die ,,hart im nehmen sind" also dieses traurige Thema vertragen oder Menschen die melancholische, nachdenkliche Bücher mögen. 


 
design by copypastelove and shaybay designs.